Galaveranstaltung im Theater Marl

57. Grimme-Preis mit Preisverleihung in kleinerem Rahmen

(Marl) Die Grimme-Preisverleihung wird in diesem Jahr wieder im Theater Marl stattfinden können – in kleinerem Rahmen, aber als Präsenzveranstaltung. Nachdem aufgrund der Coronapandemie 2020 die Veranstaltung ausfallen musste, ist die Freude umso größer, die 57. Grimme-Preise persönlich den Preisträger*innen überreichen zu können. Moderiert wird die Preisverleihung vom Autor und ZDF-Moderator Jo Schück.

„Wir sind voller Freude und Dankbarkeit, dass wir zurück ‚auf der Bühne‘ sind mit der Verleihung des Grimme-Preises!“ so Grimme-Direktorin Frauke Gerlach. „Diese traditionelle Form der Würdigung und vor allem das kulturelle und menschliche Miteinander haben sehr gefehlt. Wir sind davon überzeugt, dass es ein ganz besonderer Abend wird“, so Gerlach weiter, trotz der auflagenbedingt stark reduzierte Gästezahl.

Stifter des Grimme-Preises ist der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV), weitere Partner sind das Land Nordrhein-Westfalen, das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF), der Westdeutsche Rundfunk (WDR) und 3sat. Die Daimler AG unterstützt den 57. Grimme-Preis auch dieses Jahr als Hauptsponsor.

Die Preisverleihung wird am 27. August um 22.25 Uhr bei 3sat ausgestrahlt und ist danach in der Mediathek verfügbar. Hintergrundinformationen zum 57. Grimme-Preis 2021 gibt es unter www.grimme-preis.de.

Ab sofort ist eine Akkreditierung für Presse- und Medienvertreter möglich.

 

 

 
Zurück