54. Grimme-Preis 2018

Achim von Borries

 

Achim von Borries wurde 1968 in München geboren und studierte an der Deutschen Film- und Fernsehakademie (dffb). Sein Debutfilm war „England!“ (2000). Achim v. Borries ist Regisseur zahlreicher Filme, u.a. „Was nützt die Liebe in Gedanken“ und „Vier Tage im Mai“. Als Drehbuchautor verfasste er diverse Kinofilme wie „Alone in Berlin“.

 
Zurück