50. Grimme-Preis 2014

Raymond Ley

 

Raymond Ley wurde 1958 in Kassel geboren. Nach einem Film und Fernseh-Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Kassel arbeitet er seit Anfang der neunziger Jahre als freier Regisseur und Autor. Zu seinen Filmen gehören unter anderem: „Aus Liebe zu Deutschland – Eine Spendenaffäre“ (2003), „Die Nacht der großen Flut“ (2005), „Nanking 1937 – die Geschichte des John Rabe“ (2006), „Eschede Zug 884“ (2008), „Eichmanns Ende“ (2010) und „Die Kinder von Blankenese“ (2011). Für seine Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet.

 
Zurück