50. Grimme-Preis 2014

Martin Sonneborn

 

Martin Sonneborn, geboren 1965 in Göttingen, studierte Publizistik, Germanistik und Politikwissenschaft in Münster, Wien und Berlin. Im Jahr 1995 begann er als Redakteur beim Satire-Magazin „Titanic“, wurde fünf Jahre später Chefredakteur und anschließend Mitherausgeber. Seit 2006 verantwortet Sonneborn die Satire-Rubrik „Spam“ auf Spiegel Online. Er ist Bundesvorsitzender der „irren Titanic-Partei Die PARTEI“ (Dresdner Morgenpost) und Außenreporter der „heute show“. In den Filmen „Heimatkunde“ (2008) und „Die PARTEI“ (2009) von Andreas Coerper und Susanne Müller besticht er durch konsequentes Method Acting.

 
Zurück