50. Grimme-Preis 2014

Manuel Fenn

 

Manuel Fenn wurde 1969 in Feuchtwangen geboren. Er studierte Kamera an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam. Seit 1996 arbeitet er als freier Regisseur und Kameramann. Im Jahr 2000 gründete er zusammen mit Stefan Eberlein die Produktionsfirma „Filmbüro Süd“. Zu seinen Filmen als Regiekameramann gehören neben anderen: „So viel Anfang war nie“ (2003), „Hannas Wette“ (2008) und die Langzeitdoku „Adrians Traum“ (2012), deren KIKA Version 2004 eine Grimme Preis Nominierung erhielt. Für seinen Film „Lisandro will arbeiten“ (2005) wurde er mit dem Journalistenpreis „Zukunft für Kinder“ ausgezeichnet. Derzeit arbeitet er an einem Dokumentarfilm über drei Afghanen während der Zeit des Truppenabzugs.

 
Zurück