49. Grimme-Preis 2013

Arne Feldhusen

Arne Feldhusen
Foto: Tobias Klauke
 

Geboren 1971 in Rendsburg, Schleswig-Holstein, arbeitete Arne Feldhusen schon mit 22 Jahren bei diversen Filmproduktionen. 1999 drehte er mit „Straßenkinder in Deutschland“ seinen ersten Dokumentarfilm. Bei „Lammbock“ (2001) von Christian Zübert war er musikalischer Berater. Darüber hinaus führte Feldhusen bei zahlreichen Folgen von „Der Kleine Mann“, „Mord mit Aussicht“ und „Stromberg“ Regie. Zurzeit dreht er die Kinoproduktion „Stromberg - Der Film“. Für seine Leistungen wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet und für zahlreiche weitere Preise nominiert. Zuletzt bekam er 2012 für die erste Staffel „Der Tatortreiniger“ den Grimme-Preis.

 
Zurück