48. Grimme-Preis 2012

Rosa von Praunheim

Rosa von Praunheim
 

Als Holger Mischwitzky 1942 in Riga, Lettland, geboren, wuchs Rosa von Praunheim am Rande von Berlin in der DDR auf. Nach der Flucht 1953 in den Westen inszenierte er schon am Gymnasium Theaterstücke und wechselte später an die Kunsthochschule Offenbach. Danach begann er Freie Malerei an der Hochschule für bildende Künste in Berlin zu studieren. Sein Film „Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation in der er lebt“ ist ein Gründungsdokument der neuen deutschen Schwulenbewegung. Bislang hat er über 70 Filme gedreht, die auf zahlreichen Festivals gezeigt wurden.

 
Zurück