48. Grimme-Preis 2012

Regina Schilling

Regina Schilling
 

Geboren 1962 in Köln, studierte Regina Schilling ihrer Heimatstadt Literaturwissenschaften und Pädagogik. Danach arbeitete sie als Pressereferentin beim Verlag Kiepenheuer & Witsch.  Seit 1997 ist sie als freiberufliche Dokumentarfilmerin tätig. Es entstanden Produktionen wie „Der junge Mann und sein Buch“, „Leben nach Microsoft“ und „Bierbichler“. Bei „24h Berlin“ wirkte sie an der Regie mit. Darüber hinaus schreibt Regina Schilling Jugendbücher und ist seit 2001 Programmmacherin des internationalen Literaturfestivals lit.COLOGNE.

 
Zurück