48. Grimme-Preis 2012

Matti Geschonneck

Matti Geschonneck
 

Matti Geschonneck, geboren 1952 in Potsdam, studierte Regie am Eisenstein-Institut in Moskau. Er verließ 1978 die DDR, arbeitete als Regieassistent, unter anderem bei Thomas Langhoff und Eberhard Fechner. Seit 1990 arbeitet er als Regisseur. Neben zahlreichen „Tatort“- und „Polizeiruf“-Folgen entstanden unter anderem "Angst hat eine kalte Hand", "Silberhochzeit" sowie "Duell in der Nacht“. Geschonneck wurde mehrfach ausgezeichnet, darunter 2006 mit dem Grimme-Preis für „Die Nachrichten“ und in diesem Jahr mit der Goldenen Kamera für „Liebesjahre“.

 
Zurück