48. Grimme-Preis 2012

Edward Berger

Edward Berger
 

Geboren wurde Edward Berger 1970 in Wolfsburg. 1994 machte er seinen Abschluss am Filminstitut der Tisch School of Arts in New York. Im Anschluss daran sammelte er erste Berufserfahrung beim amerikanischen Independent Produzenten Good Machine. Sein Spielfilmregiedebüt gab er 1997 mit der Produktion „Gomez – Kopf oder Zahl“, für die er auch das Drehbuch schrieb. Berger wurde für seine Arbeit bei „Schimanski – Asyl“ 2002 für einen Grimme-Preis in der Kategorie „Spezial“ sowie den International Emmy nominiert. Sein Pilotfilm der Serie „KDD“ erhielt den Deutschen Kamerapreis.

 
Zurück