48. Grimme-Preis 2012

Dagmar Hirtz

Dagmar Hirtz
 

Dagmar Hirtz wurde 1941 in Aachen geboren. Sie studierte Musikwissenschaften in München. Als Editorin arbeitete sie unter anderem mit Margrethe von Trotta, Volker Schlöndorff, Klaus Maria Brandauer und erhielt dreimal den Bundesfilmpreis. Ihre erste eigene Regiearbeit war „Unerreichbare Nähe“. Es folgten Kino- und Fernsehproduktionen wie „Moondance“, "Der Tod ist kein Beweis“ und Folgen der Reihe "Bella Block" und „Der Kriminalist“. Sie erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter den Filmpreis der Stadt München, den Österreichischen Fernsehpreis und den Jury Award des spanischen Zoom Festivals.

 
Zurück