45. Grimme-Preis 2009

Matthias Pacht

Foto: privat
 

1968 in Karlsruhe geboren, studierte zunächst Musikwissenschaften in Hamburg. 1997 nahm er an der Filmakademie Ludwigsburg ein Drehbuchstudium auf, das er 2002 abschloss. Sein erstes Buch zu dem Kurzfilm „Schäfchen zählen“ (2002) wurde beim Filmfest der Filmhochschulen in München lobend erwähnt. Das Buch zu „Mein Bruder der Vampir“ (2004) wurde mehrfach prämiert, u.a. mit dem Publikumspreis auf dem Max-Ophüls-Festival. Für „Das wahre Leben“ erhielt Pacht zusammen mit Alexander Buresch 2004 den Baden-Württembergischen Drehbuchpreis und 2007 den Preis der deutschen Filmkritik für das beste Drehbuch.

 
Zurück