45. Grimme-Preis 2009

Harald Bergmann

Foto: Harald Bergmann Filmproduktion
 

1963 in Celle geboren, setzt sich in seinen Filmen besonders mit dem deutschen Lyriker Friedrich Hölderlin auseinander und findet dabei unterschiedliche Zugänge zum Werk des Dichters. Er studierte in München Literatur und Philosophie, ging dann nach Hamburg an die Hochschule für Bildende Künste und anschließend zum Filmstudium an das California Institute of Arts nach Los Angeles. Für seine Hölderlin-Filme erhielt er den Hölderlin-Preis der Universität Tübingen, für „Brinkmanns Zorn“ (2006) den Innovationspreis des Verbandes der Deutschen Filmkritik und den Preis der Autoren von der Stiftung des Verlags der Autoren.

 
Zurück