45. Grimme-Preis 2009

Alain Gsponer

Foto: Nadja Klier
 

1976 in Zürich geboren, arbeitet gerade an der Literaturverfilmung von Martin Suters „Lila, Lila“. Bevor er 1997 das Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg aufnahm, absolvierte er den Grundkurs audiovisuelles Gestalten an der Schule für Gestaltung Bern, war Mitbetreiber eines Programmkinos und arbeitete als Radiojournalist. 2002 schloss er sein Studium mit dem preisgekrönten Film „Kiki & Tiger“ ab. Der Film „Rose“ (2005) wurde auf den Hofer Filmtagen mit dem Eastman-Förderpreis ausgezeichnet, erhielt 2007 den Deutschen Fernsehpreis und war 2008 für den Grimme-Preis nominiert.

 
Zurück