44. Grimme-Preis 2008

Urs Egger

Foto: Steffen Junghans
 

Urs Egger, 1955 in Bern/Schweiz geboren, hat das Filmgeschäft zunächst von der anderen Seite kennen gelernt: als Korrespondent für die „Neue Zürcher Zeitung“ in Los Angeles. Hier absolvierte er auch sein Regiestudium. Sein Regiedebüt war 1978 der Kurzfilm „Eiskalte Vögel“. Eggers Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet, so erhielt er in Österreich den „Goldenen Bildschirm“ und die „Goldene Romy“ für „Opernball“ (Sat.1 1998), „Die Rückkehr des Tanzlehrers“ (ARD 2003) und „Tod eines Keilers“ (ZDF 2006). Sein jüngstes Projekt ist der Thriller „Umbra Mortis“, der in diesem Jahr bei RTL und im ORF laufen wird.

 
Zurück