44. Grimme-Preis 2008

Ralf Huettner

Foto: Bodo Dretzke
 

Ralf Huettner, 1954 geboren, besuchte in München die Hochschule für Film und Fernsehen. Einer seiner ersten Filme, „Das Mädchen mit den Feuerzeugen“ (1987), wurde für den Europäischen Filmpreis nominiert. Für das Drehbuch zur Serie „Um die 30“ (ZDF 1993) erhielt er den „TeleStar“. Zu seinen Erfolgen als Regisseur und Autor zählen TV- und Kinofilme wie „Der Papagei“ (ARD 1992), „Texas – Doc Snyder hält die Welt in Atem“ (1993), die „Musterknaben“-Filme (ZDF 1996-2002), „Mondscheintarif“ (2000) und „Reine Formsache“ (2005). „Der Schatz der Nibelungen“, einer der aufwändigsten deutschen TV-Filme, läuft demnächst bei RTL.

 
Zurück