44. Grimme-Preis 2008

Ludwig Trepte

Foto: Thomas Kost
 

Ludwig Trepte, 1988 in Berlin geboren, ist mit seinen jungen Jahren schon einige Zeit im Geschäft: 2004 hatte er seine ersten größeren Rollen als Thies in „Kombat Sechzehn“ (ZDF) und in dem Kinofilm „Keller – Teenage Wasteland“ spielte er den Paul, für den er 2006 mit dem Max Ophüls Preis ausgezeichnet wurde. Er spielte in Kino- und TV-Produktionen wie „Auf ewig und einen Tag“ (ZDF 2005), „Schimanski – Tod in der Siedlung“ (ARD 2006) und „Commissario Laurenti – Der Tod wirft lange Schatten“ (ARD 2007). In dem Episodenfilm „Berlin - 1. Mai“ ­­ war Trepte als Pelle gerade erst auf der Berlinale 2008 zu sehen.

 
Zurück