44. Grimme-Preis 2008

Lars Kraume

Foto: Ralf Braum
 

Lars Kraume, 1973 in Chieri/Italien geboren, wuchs in Frankfurt/Main auf. Zunächst arbeitete er als Werbe- und Porträtfotograf. Es folgte 1994 sein Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb).  Bereits einer seiner ersten Kurzfilme „Life is too short to dance with ugly women“ (1997) wurde ausgezeichnet. Mit dem Spielfilm „Dunckel“ (ZDF) erhielt er 2000 seinen ersten Adolf-Grimme-Preis und inszenierte mehrere Krimifolgen der Reihen „Tatort“ (ARD), „Der Elefant“ (Sat.1 2005). Er schrieb auch die Drehbücher  zu den Kinofilmen „Viktor Vogel – Commercial Man“ (2001) und „Keine Lieder über Liebe“ (2005).

 
Zurück