44. Grimme-Preis 2008

Heidi Specogna

Foto: Ludwig Rauch
 

Heidi Specogna, 1959 in Biel/Schweiz geboren, studierte zunächst an der Journalistenschule in Zürich. Nach ihrem Wechsel an die Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) unterrichtete sie mehrere Jahre an der Berliner Hochschule der Künste. 1990 gründete sie ihre eigene Filmproduktion und drehte Dokumentationen wie „Tania La Guerrillera“ (ZDF 1991), die sich – wie viele ihrer Arbeiten – mit dem Thema Lateinamerika befasst. Für „Deckname: Rosa“ (DRS 1993) erhielt sie den Berner Filmpreis, für „Tupamaros“ (1996) den „Coral Award“ in Havanna. „Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez“ (Arte/ZDF 2007) wurde u. a mit dem Schweizer Filmpreis ausgezeichnet. Die Filmemacherin lehrt seit 2003 an Film-Hochschulen in Ludwigsburg und Luzern.

 
Zurück