44. Grimme-Preis 2008

Anke Engelke

Foto: Sat.1/Ali Kepenek
 

Anke Engelke, 1965 in Montreal/Kanada geboren, begann ihre Karriere als Kinderstar Ende der 70er Jahre bei Radio Luxemburg und im ZDF-Ferienprogramm. Erste Comedy-Erfahrungen sammelte sie beim Radiosender SWF 3. Mit der „Sat.1-Wochenshow“ (1996-2000) und „Ladykracher“ (Sat.1 2002) etablierte sie sich als feste TV-Größe und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. 1999 den Grimme-Preis „Spezial“. Für die Improvisationsreihe „Blind Date“ (ZDF 2001-2005) mit Olli Dietrich folgte 2003 ihr zweiter Adolf-Grimme-Preis. Sie leiht u. a. der Trickfigur Marge Simpson ihre Stimme und spielt aktuell in der Krimireihe „Kommissarin Lucas“ (ZDF, seit 2007).

 
Zurück