43. Grimme-Preis 2007

Thomas Durchschlag

Portraitfoto: Thomas Durchschlag
 

Thomas Durchschlag, 1974 in Oberhausen geboren, studierte in Essen Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Fotografie und Typografie. Danach ging er an die Kunsthochschule für Medien in Köln. 2002 und 2003 entstanden die Kurzfilme „Nachts“, „Zwei“ und „Eine Sommergeschichte“. Seit 2004 arbeitet er als Regisseur und Autor.

„Allein“ ist sein erster Langfilm, für den Hauptdarstellerin Lavinia Wilson den Max-Ophüls-Preis gewann. Auch Durchschlag selbst erhielt den Preis der Interfilm-Jury beim Max-Ophüls-Preis und wurde mit den Förderpreisen des Landes Nordrhein-Westfalen und des Ruhrpreises der Stadt Mülheim an der Ruhr ausgezeichnet.

 
Zurück