43. Grimme-Preis 2007

Tamara Trampe

Portraitfoto: Tamara Trampe
 

Tamara Trampe wurde 1942 im heute russischen Woronesch geboren. Sie studierte Germanistik in Rostock und arbeitete drei Jahre lang als Kulturredakteurin, bevor sie ab 1970 beim DEFA-Studio in Babelsberg als Dramaturgin Spielfilmproduktionen betreute. Seit 1990 ist sie freiberufliche Filmemacherin und Autorin. Als Dramaturgin und Schnittberaterin wirkte sie bei vielen Dokumentarproduktionen mit und unterrichtet außerdem an verschiedenen Filmhochschulen. Mit Johann Feindt arbeitete sie schon mehrfach zusammen, so bei „Im Glanze des Glücks“ (1990), „Der schwarze Kasten“ (1991) und „Sebnitz“ (2002). 

 
Zurück