43. Grimme-Preis 2007

Florian David Fitz

Portraitfoto Florian David Fitz
 

Florian David Fitz, 1974 in München geboren, studierte in Boston Musik und Theater. Danach zog er nach New York, wo er im Auktionshaus Christie´s erst einmal im Catering arbeitete. Nach seiner Rückkehr nach Europa ging es dann aber endlich auf die Bühne: So spielte er etwa in der „Rocky Horror Picture Show“. Es folgten Auftritte in zahlreichen Kino- und Fernsehproduktionen, darunter „Polizeiruf 110“ (ARD 2002), „Mädchen, Mädchen II“ (2003), „Berlin, Berlin“ (ARD 2004), „Edel & Starck“ (Sat.1 2004) und „SOKO 5113“ (ZDF 2006). Sein Talent als Musiker bewies er im Kinotrickfilm „Tiggers großes Abenteuer“ (2000), wo er den Schluss-Song gesungen hat. 2001 erhielt er den Nachwuchspreis des Münchener Filmfestes für die ARD-Vorabendserie „Verdammt verliebt“ (2001).

 
Zurück