43. Grimme-Preis 2007

Caroline Peters

Portraitfoto: Caroline Peters
 

Caroline Peters, 1971 in Köln geboren, startete ihre Schauspielkarriere an der Berliner Schaubühne. Später stand sie auch in Hamburg, Zürich und Wien auf der Bühne. Ihre Ausbildung absolvierte sie in Saarbrücken an der Hochschule für Musik und Theater des Saarlandes. Mit Isabel Kleefeld als Regisseurin drehte sie bereits „Schluss mit lustig“ (ProSieben 2001) und stand für verschiedene Folgen der Krimireihen „Wilsberg“ (ZDF) sowie „Tatort“ und „Polizeiruf 110“ (beide ARD) vor der Kamera. Im Kino war sie u. a. in der israelischen Produktion „Walk on Water“ (2002) zu sehen. Außerdem spielte sie eine Hauptrolle in dem umstrittenen ARD-Film „Contergan – Eine einzige Tablette“, der beim Sender aber noch unter Verschluss liegt.

 
Zurück