42. Grimme-Preis 2006

Moritz Netenjakob

Portraitofoto: Moritz Netenjakob
 

Moritz Netenjakob, 1970 in Köln geboren, arbeitet seit 1992 als freier Fernseh- und Bühnenautor im Bereich Comedy. So verfasste er Bühnenprogramme u. a. für Anka Zink, Hella von Sinnen, Bernhard Hoecker, Cordula Stratmann und Bastian Pastewka sowie für die Kölner Stunksitzung. Außerdem schrieb Netenjakob Sketche und Bücher für zahlreiche TV-Comedy-Serien wie "Hurra Deutschland" (1992/93), "Switch" (1998 - 2001), "Mircomania" (2001, Silberne Rose von Montreux), "Ladykracher" (2002 - 2004), "Die dreisten Drei" (2002 - 2004) und "Stromberg" (2004/05). Als Standup-Comedian zieht es ihn seit 2002 auch selbst auf die Bühne, etwa bei "Nightwash". Er unterrichtete 2004/2005 Sketch-Comedy an der Universität der Künste in Berlin.

 
Zurück