40. Grimme-Preis 2004

Christoph Waltz

 

Christoph Waltz wurde 1956 in Wien geboren. Schon seit Ende der 70er Jahre wirkte er in zahlreichen Kino- und Fernsehproduktionen mit. Er brillierte u. a. in Filmen wie "Sieben Monde" (1998), "Die Braut" (1998) und "Das Teufelsweib" (2000). Für die Produktion "Der Tanz mit dem Teufel - Die Entführung des Richard Oetker" wurde Christoph Waltz 2002 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet.
Neben zahlreichen Rollen in Film- und Fernsehproduktionen spielte Christoph Waltz auch an den Schauspielhäusern in Köln, Hamburg und Zürich. 1999 wurde Christoph Waltz auch hinter der Kamera aktiv und führte Regie bei dem Fernsehfilm "Wenn man sich traut".

 
Zurück